Nicht nur die Gastronomen, sondern auch die Tourismusbranche ist von den Einschränkungen aufgrund der Corona-Krise, besonders betroffen. Darum haben sich heute Nachmittag Reisebüros aus Halle auf dem Marktplatz versammelt, um auf die Bedrohung ihrer Existenz aufmerksam zu machen. Besonders belastend sind hier nämlich die Rückerstattungen an die Reiseveranstalter von bis zu 10%, so die Veranstalterin dieser Protestaktion. 

Der Lockdown hat bereits genug Schaden angerichtet, mehr noch, als das Virus selbst. Der Schaden an der Volkswirtschaft betrifft viele fleißige Selbstständige und Unternehmer, gleichsam auch deren Angestellte. Es wird Zeit Resümee zu ziehen und die Verhältnismäßigkeit, gemessen an den aktuell zur Verfügung stehenden Informationen, neu zu bewerten.

Reisebüros bangen um ihre Existenz