„Reil78“ in der Reilstraße 78 in Halle
VL-Vereinte Linke Kellnerstraße e.V. in der Ludwigstraße 37 in Halle

Die Stadt Halle will einen runden Tisch zu soziokulturellen Zentren etablieren. Offensichtlich möchte man weitere Immobilien der soziokulturellen Verwahrlosung widmen.

 

Unser Stadtrat, Gernot Nette, äußert sich bei der letzten Stadtratssitzung entsprechend: „Es gibt bereits mindestens 3 solche Objekte in Halle, die eine ähnliche Entstehungsgeschichte aufweisen. Diese sind in der Ludwigstraße, in der Hegelstraße Ecke Reilstraße und in der Reilstraße 78. Weshalb die Stadt weitere Verwahrlosung fördern möchte ist uns, der AfD, unklar.“

 

Besetztes Haus „HaSi“ in der Hafenstraße 7 in Halle

In einem anschließenden Gespräch konkretisierte Herr Nette sein Unverständnis: „Diese soziokulturellen Zentren sind absolut ohne Wert, ihre Protagonisten und Befürworter etablieren hier lediglich einen parasitären, ausschweifenden Lebensstil und eine öffentlich geförderte Verwahrlosung. Aber heutzutage kann ja jeder Farbkleks auf einem neutralen Untergrund in anspruchsvollste Kunst umgedeutet werden, da wundert man sich ja beinahe über gar nichts mehr.“ So Gernot Nette weiter.

 

Runder Tisch zu „soziokulturellen Zentren“