Paris, Dresden und Nizza belegen, dieser Islam, der politische Islam, gehört nicht zu Deutschland und Europa. Alles was wir in den letzten Jahrhunderten im Zuge der Aufklärung in unserer Gesellschaft an Fortschritt im Zusammenleben, an Toleranz und Verständnis im Miteinander vorangebracht haben, wollen diese steinzeitlich Eingestellten, diese religiös Verblendeten uns nehmen.
 
Das furchtbare dabei, sie werden durch die realitätsfernen Toleranzapostel aus den Altparteien, wie Wulf, Merkel und Göring-Eckhardt und wie sie alle heißen, diese supertoleranten Allesversteher, noch in ihrem Handeln bestärkt. Denn hier erkennen diese Bestien eine Politik der Schwäche und Anbiederung, die bei ihnen nur zu einer noch größeren Verachtung unserer Lebensart führt.
 
Der ehemalige französische Schulinspektor Jean-Pierre Obin prangert zu Recht an:
„Die Linken sind Alliierte der Islamisten.“ Er habe die Anschläge bereits vorausgesehen. (Quelle: https://www.welt.de/politik/ausland/plus218431532/Islamismus-in-Frankreich-Linke-traegt-Verantwortung-fuer-Untaetigkeit.html?cid=onsite.onsitesearch)
Paris, Dresden und Nizza, es reicht! Hier ist ganz deutlich festzustellen: Dieser Islam, der politische Islam, gehört nicht zu Deutschland und auch nicht zu Europa.
Wir werden uns hier immer deutlich positionieren und uns diesem Weg der Altparteien, die Errungenschaften der Aufklärung über Bord zu werfen, entschlossen entgegenstellen.
Dieser Islam gehört nicht zu Deutschland