Im letzten Finanzausschuss und im Hauptausschuss wurde über einen Antrag der Grünen beraten, bei zukünftigen Sanierungs- und Neubaumaßnahmen nur noch Methoden des ökologischen Bauens zur Sicherung der Nachhaltigkeit anzuwenden.
Technologien und Baumaterialien sollen in Zukunft nur noch bestimmten, öko-gerechten Kriterien entsprechen dürfen.
Die AfD-Stadtratsfraktion ist nicht gegen Umweltschutz. Jedoch stellt sich hier die Frage der Verhältnismäßigkeit.
Deutschland erlebt eine bisher beispiellose Kostenexplosion bei den Baupreisen. Allein in Halle müssen aktuell Millionen Euro aus anderen Projekten umgeschichtet werden, um ursprünglich bereits im Haushalt gedeckte Sanierungen noch durchführen zu können.
Angesichts solcher Herausforderungen ist die weitere Einengung für Neubauten und Sanierungen töricht. Die Preisspirale wird damit weiter nach oben gedreht, die Inflation angeheizt.
Bauen muss bezahlbar bleiben – deshalb: Genehmigungsverfahren vereinfachen, Hürden abbauen, Blockaden aufgeben!

Grüne wollen „Nachhaltiges Bauen“ – Kostenexplosion noch nicht hoch genug?